Ihr Warenkorb
keine Produkte

Unsere Küche

Sie ist winzig, hat zwei große Fenster und war mit einer hässlichen Einbauküche ein Dorn in meinem Auge.

Nachdem Unzufriedenheit und Unwohlsein immer mehr anwuchsen habe ich dann eines Abends trotz aller Warnungen, Befürchtungen und „Geht-nicht-Ratschlägen“ den Akkuschrauber geschnappt und bis in die Nacht hinein die ungeliebte Einbauküche abmontiert. Nach ein paar Tagen war alles passiert. Jetzt bekam das alte Küchenbuffett meiner Großmutter einen Ehrenplatz, ein neuer Herd, ein neues Spülbecken und ein Kühlschrank mussten angeschafft werden. Alles andere wurde improvisiert. Mein Mann hat mir dann noch eine schöne Buchenholzarbeitsplatte gemacht und jetzt bin ich rundum zufrieden. Klein aber mein und fein!

Weiterlesen

Unser Zuhause

Hallo Ihr lieben Stilblüte-Freunde

Wie versprochen gibt es endlich mal ein paar Einblicke in unser Zuhause.

Immer wieder haben Kunden uns gefragt wie es bei uns aussieht. Wir wohnen in einem ganz gewöhnlichen, aber lichtdurchfluteten Einfamilienhaus, an dem uns nicht alles zu 100% gefällt, aber mit viel Geduld und Liebe ist es zu unserem unverwechselbaren Heim geworden, in dem wir uns zu 100% wohlfühlen. Seht selbst…

Das ist unser Wohnzimmerschrank, den haben wir erst seit ein paar Monaten

 

Ich freue mich immer und immer wieder über dieses wundervolle Stück!

Dann seht ihr noch unseren Couchtisch (war ein dunkelbraunes Modell mit Glasplatte, aus einem Möbelhaus, wurde von uns umgestaltet). Das schöne Rosenbild  stammt vom Flohmarkt. Wir hatten es eine Weile in unserem Laden aber es hat keine Liebhaberin gefunden. Gott sei Dank! Jetzt hängt es bei uns über dem Sofa, ich liebe es!

Weiterlesen

Zeit für Veränderung

Der Frühling bricht mit Macht ins Land, alles gewandet sich neu. Fast schon zu schnell geht es voran mit der Veränderung. Ich möchte noch länger verweilen im Wunder der Natur. Doch es gehört zu ihrer Eigenheit dass sie sich unaufhaltsam ändert, nichts kann festgehalten werden, alles fließt.

Weiterlesen

Edgar und Egon – die Aufräumer

Das sind Edgar und Egon

Sie haben mit Geschnörksel und Tamtam nicht viel am Hut! Eher bestechen sie durch zurückhaltendes, klares Auftreten. Edgar hat jede Menge Platz für Kleidung und Wäsche, denn er hat Fächer und eine Kleiderstange. Ist eine tolle Schreinerarbeit, die einfach zerlegt und einfach wieder aufgebaut werden kann. Er macht auch Umzüge mit. Egon bringt Übersicht in die Büchersammlung kann aber auch Küchenutensilien oder Handtücher und Waschlapen beherbergen. Beide sind komplett weiss gehalten und passen somit fast zu jedem Einrichtungsstil. Zeit sich von ungeliebten Schlafzimmerschrankmonstern und Billyregalen zu verabschieden!

Weiterlesen

Tamara und Lara

Tamara und Lara sind zwei Schwestern, sie kommen aus dem gleichen Haus.

Sie achten aber drauf sich unterschiedlich zu gewanden!

Das ist Tamara

Die Schubladen sind vorne nicht gerade, sondern haben einen eleganten Schwung

 

Das ist Lara

 

Sanftes Blau und frisches Weiß,

hat eine beruhigende Ausstrahlung

Weiterlesen

Garten

Endlich ist es soweit! es ist Frühling!

Jetzt zieht es mich wieder raus in den Garten, es ist wie ein Fieber. An allen Ecken und Enden gibt es viel zu tun.

Aufräumen, jäten, Kompost verteilen, Abgestorbenes abschneiden, planen, pflanzen, pflegen…

Nur mein Rücken kann mich davon abhalten, den ganzen Tag zu arbeiten. Es macht mich einfach glücklich. Und rings um mich her sind die emsigen Amseln, Stare, Meisen ohne Unterlass damit beschäftigt ihre Nester zu bauen. Kleine Fetzen vom Chinaschilf, ausgebürstete Katzenhaare, Ausgerupftes vom Schaffell auf der Terasse – alles können sie gebrauchen!

 

Leider fehlt mir die dann oft die Zeit für was anderes. Solltet ihr mal länger nichts von mir hören, dann wisst ihr wo ich bin!

Ich wünsch euch einen herrlichen Frühling!

Gabi

Weiterlesen

Raphaelo

War euer Tisch für das Osterfrühstück mit Familie wieder zu klein?

Vielleicht wäre dann Raphaelo was für euch! Man kann ihn ihn schnell in eine ansehnliche Tafel verwandeln – und alle finden Platz!

Sind die Gäste wieder weg, schiebt man ihn wieder zusammen und hat einen schlichten, schönen Esstisch.

Weiterlesen